Begadi HPA Engine
Patent pending!

HPA Waffen
Alle verfügbaren Waffen mit HPA, finden Sie hier!


Übersicht des Begadi HPA Systems
★ HPA Engine, entwickelt von Begadi in Deutschland ★ Vollständig CNC gefertigt
★ Preislich attraktiv ★ Einfache Handhabung (Plug & Play)
★ Hochwertige Materialien (Edelstahl, Alu. 7075..) ★ Breites Energiespektrum (6-12 bar / 87-175 PSI)
★ Vollmechanisch und somit wasserresistent ★ Konstantes Closed-Bolt System
★ Kein Vorspannen nötig ★ Kompatibel zu AEG Cylinderheads & Nozzles
★ CNC gefertigte Trigger Unit für viele Waffen ★ Schnelle & präzise Abzugsmechanik
★ Sehr effizient auch mit hohen Drücken ★ Ausgelegt für HPA und 425g CO2 Flaschen
★ Auch in exotischen Waffen erhältlich ★ Alle Waffen mit PTB Zulassung


Eigenschaften des Begadi HPA Systems
Keine Lust zu lesen? Kein Problem, in dem folgendem Video stellen wir Ihnen unser HPA System mit den wichtigsten Eigenschaften kurz vor. Möchten Sie tiefer in das System eintauchen und benötigen mehr Informationen zum Thema HPA, CO2, Energie, Regulatoren oder Technik? Lesen Sie bitte weiter.

Inhalt: Vorstellung des HPA Systems, Tauchtest, Geschwindigkeit des Triggers, Klangbildvergleich, Technik



Nachrüsten in Ihrer (S)AEG
Wir haben viele unserer Waffen bei der PTB mit den benötigten Lauflängen als HPA zugelassen. Somit können auch bereits gekaufte Modelle kostengünstig von uns auf HPA umgerüstet und gelasert werden. Die Waffe erhält nach dem Umbau ein angepasstes Lasering mit der PTB-Nummer der HPA Zulassung. Ist Ihre (S)AEG bei uns als HPA verfügbar und besitzt diese ein "F" von Begadi? Dann steht einer Umrüstung nichts im Weg. Wenden Sie sich bitte jederzeit an unsere Werkstatt, wir werden ihnen zeitnah ein attraktives Angebot zukommen lassen. Bitte beachten Sie: Ein Rückbau auf(S)AEG ist aufgrund der geänderten Zulassung nicht mehr möglich. Vorhandene Internals: Bei einem Umbau auf HPA, erhalten Sie alle originalen, ausgebauten Teile zurück. z.B. Core EFCS, Motor, Gears, Cylindergruppe.

Begadi HPA Engine nachrüsten
Sie besitzen bereits eine S-AEG von Begadi und möchten diese auf HPA umrüsten? Kein Problem!


Die Entwicklung des HPA Systems
Bereits im Jahr 2021-2022, als die verfügbaren HPA Systeme im Preis stark gestiegen sind, haben wir uns für den Weg der Eigenentwicklung entschlossen. Somit konnten wir ein HPA System entwickeln, welches unseren Ansprüchen entspricht und für den Spieler erschwinglich bleibt.

Bei einer so großen Investition standen einige wichtige Punkte auf der ToDo Liste, welche während der Entwicklung umgesetzt werden mussten:

  • Das System musste zu vielen Gearboxen kompatibel sein
  • Es sollte vollmechanisch funktionieren, um Defekte der Elektronik ausschließen zu können
  • Durch die Vollmechanik wurde es möglich, das System resistent gegen Wasser und Feuchtigkeit zu halten
  • Ein schnelles Abzugssystem mit guter Kontrolle bei den unterschiedlichsten Waffen war gewünscht
  • Die Effizienz musste mit aktuell verfügbaren Systemen von anderen Herstellern vergleichbar sein
  • Zuverlässige Funktion bei der Verwendung mit HPA und CO2 musste gegeben sein
  • Um Probleme mit der Nozzle und dem HopUp ausschließen zu können, greifen wir auf AEG Nozzles zurück
  • Durch diese Maßnahmen stellt auch ein Tausch der HopUp Unit kein Problem dar

Die oben genannten Anforderungen haben wir in unserer HPA-Engine mit Erfolg umgesetzt.


Fertigung und hochwertiges Material
Wie bei allen unseren Entwicklungen, sparen wir nicht bei der Qualität des Materials oder der Fertigungs-Toleranz! So wird das gesamte HPA System CNC gefertigt mit einer Toleranz von +/- 0.1mm je Bauteil. Dies zahlt sich bei der Dichtheit und der konstanten Energieabgabe des Systems aus. Wir verwenden bei stark beanspruchten Bauteilen ausschließlich rostfreien Edelstahl. Die Zylindereinheit und das Gehäuse wurden aus 7075 Aluminium gefertigt, welches eine deutlich höhere Zugfestigkeit aufweist wie herkömmliches 6061. Für eine hohe Effizienz und reibungsfreie Funktion im Inneren, fertigen wir den Piston aus sehr robustem POM. Für die Dichtungen verwenden wir handelsübliche und günstig zu beschaffende O-Ringe. Diese konnten im Langzeittest überzeugen. Um den Druckausgang zu optimieren, wurde eine Spezialdichtung im vorderen Bereich der Engine entwickelt. Diese passt die Dichtung selbstständig dem Druck an. Je höher dieser ist, desto stärker der Anpressdruck. Benötigen Sie nach der Gewährleistung Ersatz, bieten wir Ihnen selbstverständlich ein günstiges Maintenance-Kit für die Wartung an.


Keine Elektronik und somit wasserfest
Unser HPA System arbeitet vollmechanisch ohne elektronische Komponenten. Das System muss hierbei nicht vorgespannt werden. Schließen Sie einfach den Schlauch an, legen Sie das Magazin ein und schon geht es los. Auch starker Regen, Schneefall, Tau oder sonstige Feuchtigkeit, dringt NICHT in das HPA-System ein. Wie Sie ggf. im oberen Video sehen konnten, ist es sogar möglich, die Waffe vollständig unter Wasser zu setzen, ohne jegliche Einschränkung der Funktion. Hinweis: Dennoch raten wir ausdrücklich davon ab, eine Airsoft unnötig Feuchtigkeit auszusetzen. Auch wenn das Begadi HPA System das problemlos verträgt, können andere Bauteile der Airsoft rosten und somit Schaden nehmen. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Wartung und Instandsetzung der Mechanik nach der Gewährleistungszeit. Sollten Sie jemals ein Ersatzteil benötigen, haben wir diese selbstverständlich auf Lager. Die Montage ist denkbar einfach.


CNC Trigger Unit für viele Waffen
Die Trigger Unit der Airsoft wurde ebenfalls vollständig CNC gefertigt und besteht aus rostfreiem Edelstahl sowie 7075 Aluminium. Um die maximale Kompatibilität unseres Systems auszuschöpfen, haben wir ebenfalls Trigger Units für exotische Waffen entwickelt. So bieten wir ebenfalls P90, T21, SVD, Tommy Gun und viele weitere Modelle mit dem Begadi HPA System an. Das Abzugssystem verfügt dank seines rein mechanischen Aufbaus über einen Widerstand der überwunden werden muss, vergleichbar mit einem Match-Trigger. Das Abzugsgewicht hängt hierbei auch vom eingestellten Druck ab. Die Abzugslänge beträgt 6mm und ist spielfrei. In unserem Promo sowie Deep-Dive Video, zeigen wir Ihnen einen Vergleich zwischen unserem HPA-Trigger und AEG mit Begadi-CORE EFCS. Bitte beachten Sie: Unsere Trigger Unit ist NICHT mit herkömmlichen Speed-Triggern kompatibel! Der Trigger ist bereits ab Lieferung kurz eingestellt. Wünschen Sie eine andere Form des Triggers, bieten wir angepasste Versionen für V2 Gearboxen an. Diese finden Sie immer in der Tuningauswahl der jeweiligen Waffe.


Breites Energiespektrum & hohe Effizienz
Während der Entwicklung wurde sehr penibel auf die mögliche Energie und Effizienz der unterschiedlichsten Airsoftwaffen eingegangen und dies optimiert. So kann unsere finale Engine mit einem Druck von 6 bis 12 bar (87-175 PSI) dauerhaft betrieben werden. Somit sind je nach Lauflänge und Kugelgewicht 0.6 bis 3.0 Joule (immer abhängig von Lauflänge und Kugelgewicht) möglich. Dank der stetigen Verbesserungen während der Entwicklung, konnten wir ebenfalls eine sehr gute Effizienz mit HPA und CO2 erreichen. Diese ist auf einem vergleichbaren Niveau wie andere mechanische Systeme. Wünschen Sie genauere Informationen, haben wir in unserem Deep-Dive Video einen Chrono- und Effizienztest für Sie gefilmt. Mit einer 1.1L 4500 PSI Flasche sind ca. 3800 Schuss bei hoher Energie möglich. Wird die Waffe mit weniger Energie betrieben, steigt die Effizienz.


Inhalt:
(00:15) Abzugsverhalten und Klang (S)AEG vs. HPA
(01:11) Effizienz des Systems mit HPA und CO2
(02:36) Energie des HPA Systems mit HPA und CO2
(05:00) Langzeittest und Verschleiß des Systems


Übersicht der zu erwartenden Energie (0.20g BBs):

Waffe: Lauflänge: 12 bar
(175 PSI):
10 bar
(145 PSI):
8 bar
(116 PSI):
6 bar
(87 PSI):
12 bar (175 PSI)
@ 0.30g:
JG MOD5 229mm 1,9 J. 1,6 J. 1,35 J. 1,07 J. 2,2 J.
LCT AK 105 365mm 2,0 J. 1,7 J. 1,4 J. 0,95 J. 2,3 J.
Sport SVD 690mm 2,9 J. 2,3 J. 1,9 J. 1,3 J. 3,4 J.
Arcturus PP19 250mm 2,0 J. 1,65 J. 1,4 J. 1,05 J. 2,2 J.
Sport MK16 275mm 2,2 J. 1,8 J. 1,5 J. 1,14 J. 2,4 J.
Sport Tommy 300mm 1,7 J. 1,3 J. 1,0 J. 0,8 J. 2,0 J.
E&C SMR17 340mm 2,1 J. 1,8 J. 1,5 J. 1,0 J. 2,3 J.
S&T ST316 363mm 2,25 J. 1,8 J. 1,5 J. 1,0 J. 2,4 J.
Sport PD9 262mm 2,05 J. 1,7 J. 1,5 J. 1,15 J. 2,3 J.
JG MOD5 K 130mm 1,4 J. 1,2 J. 1,0 J. 0,8 J. 1,7 J.


Closed Bolt mit AEG Nozzle
Konstantes Closed-Bolt System ohne Vorspannen! Von vielen Spielern bevorzugt, setzen auch wir auf ein Closed-Bolt System. In diesem Fall befindet sich die Nozzle immer in der vordersten Position. Die nächste BB wird umgehend nach dem Schussvorgang in die HopUp Unit vorgeladen. Somit liegt diese BB bereits ausgerichtet im HopUp Gummi, wenn der Schuss gelöst wird und muss nicht erst geladen werden. Dies sorgt im Vergleich zu Open-Bolt Systemen für eine sehr konstante Energieabgabe und gleichbleibenden HopUp Effekt. Aufgrund dessen, kann der erste Schuss nach dem einlegen des Magazins ein Leerschuss sein, da die BB NACH dem Schusszyklus in die HopUp Unit geführt wird. Gleichzeitig war es uns in der Entwicklung möglich, das System zu handelsüblichen AEG Nozzles und Cylinderheads zu arrangieren. Möchten Sie in Ihrer Waffe ein anderes HopUp Gummi oder eine andere HopUp Unit verbauen, kann die Nozzle-Länge einfach und ohne Öffnen der Engine getauscht werden (Beachten Sie die Gewährleistungsbedingungen). Wo es technisch nötig ist, liefern wir die Engine bereits mit verbautem Begadi PRO Cylinderhead und Nozzle mit zwei O-Ringen aus. Welcher Cylinderhead und welche Nozzle bei der jeweiligen Waffe verbaut ist, entnehmen Sie bitte der Angebotsseite. Für Schrauber: Beachten Sie, dass die Länge des Cylinderheads exakt passen muss. Verwenden Sie einen zu kurzen ohne Sorbo Pad oder Ausgleichsscheiben, kann die Energie sinken.


HPA oder CO2!
Ein häufiges Problem ist das Befüllen der HPA Flasche, wenn keine Möglichkeit in der Umgebung besteht. Auch hier schaffen wir Abhilfe! Denn unsere HPA Engine ist nicht nur für HPA (Pressluft) ausgelegt, sondern ebenfalls für die Verwendung von 425g CO2 Zylindern. Diese CO2 Zylinder sind einfach und günstig online oder im Discounter um die Ecke zu bekommen und können bei vielen Läden gegen einen vollen ausgetauscht werden. Den meisten sollten diese Zylinder aus Sprudelgeräten bekannt sein. Um Ihnen als Spieler das Höchstmaß an Flexibilität anbieten zu können, wurde parallel neben unserem HPA System an zwei neuen Regulatoren gearbeitet. Diese beiden Regulatoren "Hurricane" und "Taifun" können wahlweise mit einer 200/300bar HPA Flasche oder einem 425g CO2 Zylinder betrieben werden! Weitere Infos stellen wir Ihnen auf den entsprechenden Produktseiten und in den unten eingebundenen Videos zur Verfügung.

- Begadi Hurricane HPA/CO2 Regulator
- Begadi Taifun HPA/CO2 Regulator


Langzeittests mit über 120.000 Schuss (Verschleiss)
Um unser HPA System auf Herz und Nieren zu prüfen, wurde dieses mit über 120.000 Schuss getestet und mehrfach demontiert/kontrolliert. Nach dieser langen Testzeit können wir folgendes zum Verschleiss sagen: Alle Dichtungen halten ohne große Wartung 100.000 Schuss (Details siehe Video unten). Sprühen Sie gelegentlich (ca. alle 20.000 Schuss) etwas Silikonöl in das Luftsystem, so erhöht sich die Standfestigkeit (Weitere Informationen und ein Video, finden weiter unten). Wir empfehlen dennoch den hintersten O-Ring an der Flow-Tube nach 100K Schuss zu erneuern. Dieser dichtete im Test noch ab, die Oberfläche wies allerdings einen leichten Verschleiss auf. Auch die Tappet-Plate sollte alle 50.000 Schuss kontrolliert werden. Kommt es häufiger zu einem Miss-Feed aufgrund von schlechten oder verunreinigten BBs, kann diese wie bei einer AEG Schaden nehmen. An allen weiteren Bauteilen war keinerlei Verschleiß sichtbar, somit ist die Engine um einiges standfester wie eine AEG oder GBB. Selbstverständlich bieten wir alle benötigten Dichtungen und Ersatzteile kostengünstig an und auch ein Wartungsservice über unsere Werkstatt ist kein Problem.


Wartung & Instandhaltung
Unsere HPA Engine kann auch während der Gewährleistung sehr einfach gewartet werden. Sprühen Sie gelegentlich eine kleine Menge Silikonöl in den Schlauch um die Standzeit der Dichtungen zu erhöhen. Schließen Sie nun Ihre HPA Flasche oder einen CO2 Zylinder an und geben Sie ein paar Schüsse ab, damit sich das Öl im inneren der Engine verteilen kann. Wir empfehlen ein Tuch vor die Nozzle zu halten, um überschüssiges Öl aufzufangen. Wichtig! Das Schmiermittel sollte nicht in die HopUp Unit gelangen. Möchten Sie selbstständig eine große Wartung (erneuern der Dichtungen, nach der Gewährleistungszeit) durchführen, bieten wir Ihnen ein günstiges Maintenance-Kit im Shop an. Eine Anleitung finden Sie im verlinkten Video. Ist Ihre Gewährleistung bereits verfallen, müssen Sie sich ebenfalls keine Sorgen um Ihr System machen. Wir haben alle Teile der Engine kurzfristig und kostengünstig verfügbar! Wenden Sie sich in diesem Fall einfach an unseren Support.


Inhalt:
(00:13) Schnelle Wartung des Systems
(01:20) Demontage der Engine
(06:02) Tausch der Dichtungen, Reinigung & Schmieren
(07:50) Montage der Engine


PTB Zulassung und Lauflängen
Alle unsere HPA Waffen haben eine PTB Zulassung und werden entsprechend mit der zugehörigen PTB-Nummer versehen! Die Zulassung finden Sie bei der jeweiligen Waffe zum Download vor. Bei vielen Waffen wurden ebenfalls unterschiedliche Lauflängen zugelassen. Wie bei allen Airsoftwaffen, empfehlen wir die ausgedruckte Zulassung im Waffenkoffer mitzuführen.


Benötigtes Zubehör
Für die Inbetriebnahme des HPA Systems wird ein Regulator mit Schlauch und wahlweise eine HPA Flasche oder CO2 Zylinder benötigt. Achten Sie bei der Wahl des Regulators auf eine ausreichende Durchflussmenge. Ist diese zu gering, kann die Energie bei schnellen Feuerstößen inkonstant werden. Um dies auszuschließen, bieten wir Ihnen unseren Hurricane und Taifun Regulator an, welche ausreichend Luft in der benötigten Zeit zur Verfügung stellen. Alle Energieangaben in unserem Shop wurden mit unseren Regulatoren gemessen. Verwenden Sie einen anderen Hersteller, können wir diese Angaben nicht garantieren. Bei der Wahl der HPA Flasche gibt es keine Limitierung. Um ausreichend Luft für einen Spieltag zu haben sollten Sie zu min. 0.8L mit 3000 PSI greifen. Benötigen Sie Luft für ein ganzes Wochenende, so raten wir eher zu einer 1.1L Flasche mit 4500 PSI dies entspricht ca. 3800 Schuss mit einer hohen Energie (1.8 - 2.0 Joule).


Gewährleistung
Bei einem Waffenkauf mit verbautem HPA System bieten wir die gesetzlich vorgegebenen 2 Jahre Gewährleistung auf die gesamte Waffe inkl. HPA Engine. Dies schließt Schäden durch Selbstverschulden und unsachgemäßen Umgang aus. Achten Sie darauf, dass Ihre HPA Flasche ausschließlich mit einem Kompressor befüllt wird, welcher über einen Luft- und Wasserfilter (Wasserabscheider) verfügt. Andernfalls können sich Schmutzpartikel und Wasser in der Flasche sammeln, welches beim Schießen in die Engine gelangen könnte. Ist dies der Fall, sollte die Engine vollständig demontiert, gereinigt und neu geschmiert werden. Die Gearbox und Engine werden nach Funktionstest von uns versiegelt. Bei Beschädigung oder Entfernen dieser Siegel verfällt die Gewährleistung. Haben Sie bereits eine (S)AEG von Begadi und wünschen einen Umbau auf HPA, so beträgt die Gewährleistungszeit auf das HPA System 2 Jahre nach Einbau. Für eventuelle Probleme an der Waffe ausserhalb der HPA Einheit (versiegelte Gearbox mit verbauter HPA Engine) gilt die Gewährleistungszeit die beim ursprünglichen Kauf der S-AEG begonnen hat.


Tuning & HopUp
Alle unsere HPA Waffen werden bereits mit verautem Tuning ausgeliefert! So verwenden wir ausschließlich einen CNC gefertigten Cylinderhead mit passender Nozzle. Das HopUp ist ab Lieferung bereits für 0.25g - 0.32g BBs optimiert. So verbauen wir auch bei Waffen welche noch kein PRO HopUp bieten unser hauseigenes Begadi PRO HopUp Gummi zusammen mit passendem Tensioner. (Ausnahme: HW4 Premium, hier ist ein Maple Leaf HopUp System vorhanden)


Weiterführende Links:
- Begadi HPA "Flex" Schlauch, 100cm -schwarz
- Begadi HPA "Flex" Schlauch, 100cm -olive
- Begadi HPA "Flex" Schlauch, 100cm -TAN / FDE-

- Begadi "TAIFUN" HPA/CO2 Regulator
- Maintenance Kit für Begadi "TAIFUN" HPA/CO2 Regulator
- Manometer bis 20 Bar (0- 290 PSI) für Begadi "TAIFUN" & "HURRICANE" Regulator
- Manometer bis 140 Bar (0- 2030 PSI) für Begadi "TAIFUN" & "HURRICANE" Regulator

- Begadi "HURRICANE" HPA/CO2 Regulator für Begadi HPA System
- Manometer bis 20 Bar (0- 290 PSI) für Begadi "TAIFUN" & "HURRICANE" Regulator -fluoreszierende Version-
- Maintenance Kit für Begadi "HURRICANE" Regulator

- DYE LT Alu Air System/HPA Flasche mit Vorregulator 0,8L (48ci) - 200 bar/3000 PSI
- Marken HPA Flasche mit Vorregulator 0,8L (48ci) - 200 bar/3000 PSI

- Begadi Einstellbare Tasche für HPA, 425g CO2 und Gasflaschen -olive
- Begadi Einstellbare Tasche für HPA, 425g CO2 und Gasflaschen -flecktarn
- Begadi Einstellbare Tasche für HPA, 425g CO2 und Gasflaschen -pencott greenzone

- Begadi HPA Flaschen Tasche - breit, olive
- Begadi HPA Flaschen Tasche - breit, flecktarn
- Begadi HPA Flaschen Tasche - breit, Pencott Greenzone

- Begadi HPA Dichtungen für Wartung des Systems (komplett)
- Tappet Plate für Begadi HPA System -SVD/SVU Version-
- Tappet Plate für Begadi HPA System -V6/Tommy/P90 Version-
- Tappet Plate für Begadi HPA System -V3 Version -71mm-
- Tappet Plate für Begadi HPA System -V2 Version -70mm-
- Ersatzteil Kit für Begadi HPA System (Schrauben, Federn, Pins, Anschluss)


FAQ & Hilfestellung
Regulatoren:

Unterschiede der Regulatoren Hurricane und Taifun:
Unsere beiden Regulatoren unterscheiden sich lediglich in der Optik. Technisch sind diese vergleichbar. Wir haben uns hier für zwei Hersteller entschieden, um Lieferengpässe in der Zukunft zu verhindern.

Fitting und Überdruckventil tauschen:
Das Überdruckventil und Fitting der Regulatoren Hurricane und Taifun, weisen das identische Gewinde auf und können somit miteinander getauscht/gedreht werden.

Das Überdruckventil des Regulators bläst ab, wenn ich diesen aufschraube:
In diesem Fall ist der Druck im Regulator zu hoch eingestellt. Mindern Sie diesen, bevor der Regulator auf die Flasche aufgeschraubt wird.

Das Fitting (Steckverbindung) zwischen Regulator und Waffe zischt leicht:
Dies kann auftreten wenn der Schlauch häufig gedreht oder die Waffe am Schlauch gehalten wird. Dadurch schneidet sich der Halter der Steckverbindung in den Schlauch.
Ziehen Sie die Steckverbindung ab und kürzen Sie den Schlauch um 5 - 10mm. Stecken Sie den Schlauch anschließend wieder kräftig in die Steckverbindung. Achten Sie bei der Kürzung des Schlauches auf eine gerade Schnittkante.

Der Regulator lässt sich schwer von der Flasche abschrauben:
Reduzieren Sie den Druck im Regulator, bevor Sie diesen von der Flasche entfernen.


HPA / CO2 System:

Missfeed/Abblasen der Luft
Wie bei einer (S)AEG ist es auch bei unserem HPA System wichtig, dass das verwendete Kugelgewicht zu ihrem Magazin kompatibel ist. Verwenden Sie für Ihre Magazine zu schwere BBs, kann es zu einem Missfeed kommen. (BB steckt zwischen Nozzle und HopUp Unit) Um Schäden an der Engine oder Tappetplate zu verhindern, wird die Luft in dieser Situation nach außen abgeführt bzw. abgeblasen. Wir empfehlen ebenfalls, ausschließlich hochwertige und polierte BBs zu verwenden. BBs mit geringer Qualität sorgen häufig für Probleme in unterschiedlichen Airsoftwaffen.

Um den Klemmer zu lösen, ziehen Sie kurz den Schlauch ab und schließen Sie diesen wieder an.

Sollte dies häufiger auftreten, empfehlen wir:
1: Leichtere BBs in dem entsprechendem Magazin zu verwenden
2: Die Magazinfeder durch eine stärkere zu ersetzen
3: Verwendung der Begadi Mag-Guides im Magazin.

Maximalen Druck beachten
Unsere HPA/CO2 Engine ist für 6 bis 12 bar (87 – 175 PSI) ausgelegt. Stellen Sie den Druck auf keinen Fall höher ein! Die Dichtungen wie auch Abzugsmechanik könnte hierbei Schaden nehmen. Hierdruch entstandene Schäden, werden von uns nicht durch die Gewährleistung abgedeckt.

Abzugsgewicht
Das Abzugsgewicht einer mechanischen Engine ist immer höher wie bei einem Elektropneumaten! Hier spielt auch der eingestellte Druck eine Rolle. (Abzugsgewicht steigt und sinkt mit dem eingestellten Druck) Erwarten Sie einen sehr leichten Abzug, ohne Widerstand, wie es bei einer (S)AEG mit Begadi CORE der Fall ist, ist unsere HPA Engine leider nichts für Sie.

Wir haben das Abzugsgewicht unterschiedlicher Waffen für Sie gemessen, und listen Ihnen die Maximalwerte in der folgenden Tabelle. Die Durchschnittswerte liegen entsprechend darunter. Aus dieser Tabelle ist ebenfalls der Einfluss der Abzugsgeometrie (Hebellänge des Abzuges) sowie die vom Hersteller verbaute Abzugsfeder zu entnehmen.

Waffe/Gearbox max. bei 6 Bar (87 PSI) max. bei 12 Bar (174 PSI)
E&C EC25 & SMR17 (V2.5) 1600g 2500g
Begadi Sport MOD25 Serie (V2.5) 1200g 1900g
Begadi Sport SVD & SVU (T3) 2300g 4000g
Begadi Sport AK Serie (V3) 1200g 2800g
Arcturus AK Serie (V3) 1300g 2000g
Begadi Sport M4/M16/NOVA (V2) 1100g 1900g
Arcturus M4 Serie (V2) 1300g 2100g
Begadi Sport SMG MOD5 (V2) 900g 1300g
LCT AK Serie (V3) 1900g 3100g
Begadi Sport MK16 (V2) 900g 1800g
E&C M4/M16 Serie (V2) 1300g 1800g

Vergleich: Eine scharfe Langwaffe weist je nach Waffentyp und Modell 1500 bis 3500g auf.




Reviews zu unseren HPA Produkten
- Review Begadi HPA / CO2 System (Teil-1) - REAPERS Airsoft (Youtube)
- Review Begadi HPA / CO2 System (Teil-2) - REAPERS Airsoft (Youtube)