Original Begadi Softair Gas -light- (New Edition) 500ml

Hersteller: BEGADI
Artikelnummer: 02614001
Achtung Gefahrgut! Bestandteile gem. EU:
Details
  • H222 - Extrem entzündbares Aerosol
  • H229 - Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit innerhalb Deutschlands: 1-3 Werktage***

Regulärer Preis: 8,90 €

Special Price 7,50 €

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
entspricht 15,00 € pro 1 Liter (l)

Gesamtbewertung
von 8 Kundenmeinung(en)
8 Artikel
  • Vorher gründlich lesen, dann ist es ganz leicht das richtige Gas zu kaufen... Kundenmeinung von Uhtred
    • Bewertung
    @ Florian und Co: wer hat euch denn eure GBB´s verkauft?! Meine Mauri 5.1 spiele ich mit entweder mit Abbey Predator Gun Gas 144a (eindeutig das Beste bisher für die Mauris mit GBB - green gas - oder mit Nimrod Tac. Blue Light Gas bei Wärme oder Indoor - zum "Metallventil" an der Gasflasche - ich habe, nachdem mir mein Händler letztendlich seine Lieferung Nimrod Blue an mich verschenken musste weil das supi Metallventil von Nimrod schon Gas in alle Richtungen raus- ja, rausballert kann man schon dazu sagen...
    Seit Dezember - hab mir die Mauri zum Julfest gegönnt - hab ich dank der super hochwertigen und deshalb natürlich auch teuren Marke Nimrod sowohl auf dem Oberschenkel als auch am Bauch richtig schöne Flecken, im Volksmund auch Frostbrand genannt... Nach dem absetzen vom Magazin sollte man direkt mit einer kleinen Zange am Ventil ansetzen und es ein Stück raus ziehen damit die Flasche nicht bei Magazin 1 startet und "Gas gibt" bis sie leer ist.
    Das GRÜNE ABBEY PREDATOR GUN GAS 144a funzt auch bei 5 Grad und eine Füllung schafft locker 2 x 32 Schuss - perfektes Gas! Wenn Deine Sig P226 gerade die GBB ist, die einen Polymerbody mit Metall Blow Back Schlitten hat, ist Dein Erlebnis fast so logisch wie die Erfahrung des ersten Kritikers der einfach nur hätte lesen müssen...
    "keine Kaufempfehlung für KJW M9", Kundenmeinung von Florian
    BEWERTUNG:
    Das Gas funktioniert für die "KJW M9 A1 "PRO" GBB, olive, Gas Version (frei ab 18 J.)" nicht. Nach ca. 3 Schüssen reicht der Gasdruck nicht mehr aus, damit der Schlitten sauber repetiert.
    (VERÖFFENTLICHT AM 04.09.2020)
    Ohne Klugscheißen zu wollen aber hast Du die Waffe evtl vorm Kauf des "Ultra-Light-Gases" nie in der Hand gehabt und auch vorher keine Erfahrung bzw. nen ehrlichen Händler bzw fähige Spieler die Du kennst, dazu fragen könntest? Ich habe genau Dein Modell im Januar an meinen Bruder verschenkt,ihn mit ins Boot ziehen. Aber dadurch weiß ich mich zu erinnern, das gerade die M9 von KJW so verdammt schwer und darum vermutlich auch als Hammer benutzt werden könnte, dass mir alles unter dem roten Gas von Nimrod oder Abbey gar nicht erst angeboten wurde - weil mit dem Totschläger ein "NBB-Gas" nur floppen konnte. Wird denn niemand mehr fähig beraten bzw liest man heute nur noch Fragmente an Stelle ganzer Sätze - man könnte ja den Fehler machen, keinen Fehler zu machen... Die KJW ist kleiner und schwerer als der Lizenznachbau von Reck - Miami 92F, DIE Beretta der 80er und frühen 90er...
    Nächstes Mal technische Daten vom Waffenkauf entweder lesen oder für passendes Zubehör dem Verkäufer zeigen... Für das kleine Geld finde ich die ansonsten echt viel Waffe die man dafür bekommt. ;-)


    (Veröffentlicht am 12.04.2021)
  • keine Kaufempfehlung für KJW M9 Kundenmeinung von Florian
    • Bewertung
    Das Gas funktioniert für die "KJW M9 A1 "PRO" GBB, olive, Gas Version (frei ab 18 J.)" nicht. Nach ca. 3 Schüssen reicht der Gasdruck nicht mehr aus, damit der Schlitten sauber repetiert.
    (Veröffentlicht am 04.09.2020)
  • Schlechtes gas Kundenmeinung von Nico
    • Bewertung
    Heute das gas beim Spielen getestet, mit meiner TM hi capa 5.1 gold match. Gas läuft sehr schnell aus nach 20 Schüssen. Schlitten bewegt sich wie es lust hat. Also absolut schlecht nicht zu empfehlen.
    (Veröffentlicht am 27.10.2019)
  • Keine Kaufempfehlung Kundenmeinung von Tommy.R
    • Bewertung
    Habe mir das gas gekauft und bereue es. Erstens Verschlusskappe hält null, man guckt sie nur an und fällt schon ab. Zweitens habe das Gas in einer G&G GTP9 benutz und nach 4 Schüssen geht schon nicht mehr der schlitten nach hinten und gas läuft unkontrolliert aus und saut die ganze Waffe ein. Nun zum Schluss habe es auch in meiner G36 GBB gehabt drück zwar mehr Schüsse durch, aber auch nach ca. 20 Schuss ist Schluss, läuft aus und bringt nicht mal annähernd die Joule die sie machen sollte.
    (Veröffentlicht am 18.06.2019)
  • Verschlusskappe hält nicht. Kundenmeinung von Marvin
    • Bewertung
    Zu den eigenschaften des Gases kann ich jetzt nichts sagen, was ich aber sagen kann ist, dass das wahrscheinlich die schlechteste Flasche auf dem Planeten ist.
    Es ist unmöglich die Gasflasche zu transportieren ohne dass die Verschlsusskappe abgeht.
    So kam das Gas mit abgefallener Verschlusskappe bei mir zuhause an, was die Frage aufwirft ob das so in Deutschland versendet werden darf, da ja theoretisch beim Transport/Versand Gas austreten kann.
    Sogar die Verschlusskappen vom Netto Feuerzeuggas halten besser.
    Das sollte sofort behoben werden.
    (Veröffentlicht am 21.10.2018)
  • - Kundenmeinung von Julian R.
    • Bewertung
    Bestens für NBB Waffen geeignet und auch zum Lagern von GBB Magazinen nützlich!
    Die Ventilaufsätze sind etwas unnötig aber OK.
    (Veröffentlicht am 24.03.2017)
  • - Kundenmeinung von Sebastian L.
    • Bewertung
    Als ich das Produkt hier gesehen habe, habe ich schon geahnt was passiert. Beim 4. befüll Vorgang brach das Plastik Ventil ab... Klasse! Es ist zwa nur 134a ähnliches Gas aber trotzdem drück man das Ventil mit Kraft in seine Waffe. Ich zahle lieber 12€ für ne pulle mit metallventiel und brauch mir keine Sorgen mehr machen...
    (Veröffentlicht am 11.11.2014)
  • - Kundenmeinung von Felix R.
    • Bewertung
    Ich habe das Begadi Light Gas (New Edition) zur Nutzung mit meiner neuen TM P226 gekauft.

    Leider ist das Gas selbst bei durchschnittlich warmen Temperaturen (etwa 22°C mit etwa 10min. direkter Sonneneinstrahlung) nicht in der Lage den Schlitten korrekt zu repetieren. Das führt schlussendlich dazu, dass der Boltcatch beim leeren Magazin nicht greift. Da das Gas extra für Japan Guns (also in erster Linie Maruis) empfohlen wird, dachte ich, sollte das eigentlich kein Problem sein. Normalerweise nutzt man die TM GBBs ja mit 134a oder 144a Gas. Des Weiteren ist der Einfüllstutzen total labberig und verbiegt sich bei, Einfüllen sehr schnell. Die Adapter sind für Japanische Ventile nicht zu gebrauchen, bei einem KWA Kriss Vector mag hat einer gepasst. Der schwarze Deckel der Gasflasche sitzt extrem locker und fällt bei kleinster Berührung schon ab – ergo: völlig nutzlos!

    Beim Spielen mit diesem Gas habe ich des Öfteren Probleme mit Cooldowns bzw. spontanem Gasentleeren gehabt. Dabei wird die komplette Pistole dann mit Silikon vollgesifft (Silikonanteil wohl recht hoch?). Mit etwas stärkerem Gas (Ultrair Power Gas) habe ich diese Probleme überhaupt nicht, von der Stärke her liegt es aber zu hoch (ist ja ein schwaches Greengas) für die Marui GBBs.

    Offensichtlich hat TM die Recoil Springs der neueren GBBs (die ja in Japan offenbar auch als „Hardkick“ Modelle vermarktet werden) etwas härter gemacht. Das macht die Nutzung von recht schwachen Gasen bei unseren Außentemperaturen recht schwierig.

    Werde nun mal das Abbey Predator Ultra Gas testen (das soll angeblich zwischen dem Lightgas und dem Ultrair Power Gas liegen).
    (Veröffentlicht am 14.10.2014)
8 Artikel

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich